Sagra del Carciofo in Uri

Antipasti, Sardinien

Was ist die Sagra del Carciofo?

Am 12. und 13. März diesen Jahres findet in Uri in Sardinien die alljährliche Sagra del Carciofo statt. Das ist ein Fest zu Ehren der Artischocke, das in der Gemeinde seit 1990 begangen wird. Mit Verkostungen, Führungen durch den Ort und im Brotmuseum, Ausstellungen und natürlich Musik und anderen Straßenkünsten wird das Fest begangen. So soll die Beliebtheit dieses außergewöhnlichen Gemüses gefördert werden.

In diesem Jahr gibt es einen besonderen Grund zu feiern, denn die Sorte Artischocke Spinoso Sardo hat von der EU den DOP-Status verliehen bekommen.

Artischocken

Artischocken

Was ist so besonders an Artischocken?

Die Artischocke (lat. cynara cardunculus) gehört zu den distelartigen Pflanzen und blüht ähnlich wie die wildwachsende Distel lila. Man erntet die knospigen Blütenstände, die bei der Kulturpflanze größer sind als bei der Urform. Die Verbreitung im südlichen Europa verdanken wir den Arabern, von denen die Italiener und Spanier auch die Bezeichnung für die Pflanze übernommen haben (arab. al-haršuf, spanisch alcachofa und italienisch carciofo).

Bei den größeren Artischockensorten sind nur die unteren, fleischigen Teile der Schuppenblätter und die Blütenböden zum Verzehr geeignet. Es gibt kleinere Sorten, die früher geerntet werden, welche im Ganzen gegessen werden können. Dazu gehören jene auf der Insel Vignole bei Venedig angebauten und die römische Artischocke (carciofo romano).

Der in den Artischocken enthaltene Bitterstoff Cynarin regt die Verdauung an. Daher wird in Padua ein Aperitif namens Cynar aus Artischocken und Kräutern hergestellt.

Wenn Sie Appetit bekommen haben: In unserem Sortiment finden Sie eingelegte Artischocken und mit Artischocken gefüllte Pasta.

Schreiben Sie uns hier Ihren Kommentar zum Beitrag!