Mozzarella di Bufala – ein echter Leckerbissen aus Kampanien

Käse

Wie wird Mozzarella hergestellt?

Für die Herstellung von Mozzarella wird die Milch erhitzt. Bei Kuhmilch benötigt man für 1kg Käse 8 kg Milch, bei Büffelmilch nur 5 kg. Durch Zugabe von Molke wird die Flüssigkeit angedickt. Mithilfe von Lab wird die Masse gebrochen und anschließend gerührt. Anschließend wird das Filata-Verfahren angewendet, d.h. brühendes Wasser wird auf die Masse gegeben und der Teig geknetet. Dadurch entsteht die typisch faserige Konsistenz des Mozzarella. Das sich anschließende Schneiden der Masse (it. mozzare) gab dem Mozzarella seinen Namen. Kaltes Wasser kühlt die Masse ab und im Anschluss erfolgt das Salzen.

Mozzarella di Bufala oder Büffelmozzarella

Mozzarella di Bufala oder Büffelmozzarella

Was ist der Unterschied zwischen „echtem“ Mozzarella und dem aus dem Supermarkt?

Der ECHTE Mozzarella, also der Mozzarella di Bufala, wird aus der Milch von Wasserbüffeln hergestellt. Der, den man in Deutschland inzwischen in jedem Supermarkt in mehreren Varianten kaufen kann, ist aus ganz normaler Kuhmilch zubereitet. Den Unterschied schmeckt man deutlich: Während der aus Kuhmilch eigentlich nach nichts schmeckt, hat der echte Mozzarella aus Büffelmilch einen säuerlichen Geschmack, der beim ersten Genuss verwundern kann.

Mozzarella Insalata Caprese

Insalata Caprese

Verwendung von Mozzarella

Als Frischkäse kann Mozzarella bekanntermaßen im Insalata Caprese verwendet werden, bei dem Mozzarella-Scheiben mit Tomatenscheiben und Basilikum sowie Olivenöl und Balsamico angerichtet werden. Auch zum Überbacken ist Mozzarella gut geeignet, wobei aber immer etwas Flüssigkeit austritt (beim Überbacken auf Pizza beispielsweise). Der Frischkäse sollte auf jeden Fall nach dem Öffnen schnell verzehrt werden. Im Kühlschrank ist er jedoch in Salzlake gelagert bis zu zwei Wochen haltbar.

Noch bis Ende Juli 2010 können Sie bei unserer Wahl: Mein Lieblingskäse aus Italien, bei der noch bis Ende Juli auf Facebook abstimmen und habe eine Chance auf den Gewinn des 100 €-Gutscheins.

Schreiben Sie uns hier Ihren Kommentar zum Beitrag!