Lasagne selber machen

Pasta, Rezept

Sicher und gesund: Lasagne selber machen

Mit dem neuerlichen Lebensmittelskandal um Pferdefleisch in Lasagne und anderen italienischen Fertiggerichten kann einem der Appetit schon mal vergehen. Wie gut, dass man mit etwas Zeit all diese Gerichte aus vorwiegend frischen Zutaten selber kochen kann. Dann muss man auf Lasagne und Co auch nicht verzichten, sondern kann sie mit ruhigem Gewissen genießen.
Lasagne besteht im Wesentlichen aus einer Rinderhacksauce, Béchamelsauce, Lasagne-Platten und Parmesan. Viele der Zutaten finden Sie in unserem Shop. Sie erkennen sie an den Verlinkungen.

Zutaten für selbstgemachte Lasagne

Die Mengenangaben der Zutaten beziehen sich auf die Zubereitung für vier Personen. Für die Hackfleischsauce benötigen Sie:
+ 500g Rinderhack
+ 2 Zwiebeln
+ 2 Selleriestangen
+ 2 Zehen Knoblauch
+ 1 kg reife Tomaten oder Tomaten aus der Dose
+ eine Möhre
+ 2 EL Tomatenmark
+ ½ l Fleischbrühe
+ ¼ l Rotwein
+ 1 TL getrockneten Oregano
+ Salz
+ Pfeffer aus der Mühle.

Für die Béchamel-Sauce benötigen Sie folgende Zutaten:
+ 25g Butter
+ 30 g Mehl
+ ½ l Milch
+ weißen Pfeffer aus der Mühle
(Wenn Sie sich die Zubereitung der Béchamel-Sauce nicht zutrauen, können Sie sie auch fertig bei uns kaufen.)
Außerdem benötigen Sie 400g getrocknete Lasagne-Platten oder frische Lasagne-Platten, Butter für die Form und 80g frisch geriebenen Parmesan.
Dann kann es losgehen!

Es gibt auch Lasagneplatten mit gewelltem Rand.

Es gibt auch Lasagneplatten mit gewelltem Rand.

Zubereitung von Lasagne

Nun geht es an die Zubereitung der Lasagne: Zwiebel, Knoblauch, Möhre und Sellerie fein hacken. Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Darin bei mittlerer Hitze die Gemüse weich dünsten. Das Hackfleisch zugeben und bei großer Hitze gut anbräunen lassen. Mehrmals durchrühren, damit sich keine Klumpen bilden.

Die Tomaten hacken, in die Pfanne geben. Das Tomatenmark, die Fleischbrühe und den Rotwein zugeben, mit dem Oregano sowie Pfeffer und Salz würzen und alles zugedeckt mindestens 60 Minuten köcheln lassen.

Für die Béchamelsauce die Butter in einem Topf zerlassen. Das Mehl mit dem Schneebesen einrühren, nach und nach die Milch dazugießen und weiterrühren. Die Sauce aufkochen lassen und etwas eindicken lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

Den Ofen auf 180°C vorheizen. Eine feuerfeste Form mit Butter oder Öl ausstreichen. Eine Lage Lasagneplatten einschichten (passend zurechtschneiden oder -brechen). Mit einer dünnen Schicht Fleischsauce bedecken. Darauf eine dünne Schicht Béchamelsauce gießen. Nun die nächste Lage Platten auflegen und etwas andrücken. Nun folgt wieder eine Schicht Fleischsauce usw. Den Abschluss bildet eine Schicht Béchamelsauce, die mit dem geriebenen Parmesankäse bestreut wird.

Im Ofen 35-40 Minuten goldbraun backen. Vor dem Servieren einige Minuten auskühlen lassen. Buon appetito!

Schreiben Sie uns hier Ihren Kommentar zum Beitrag!