Pasta von Gentile jetzt auch mit IGP-Status

Pasta

IGP-Status für Pasta aus Gragnano

Wir freuen uns sehr, dass die EU beschlossen hat, der Pasta aus Gragnano den IGP-Status zu verleihen. Damit schützt sie ein kulinarisches Kulturgut aus der Provinz Neapel im Süden Italiens. Denn seit Generationen und Generationen wird in Gragnano hochwertige Pasta hergestellt. Früher hängten die Pastamacher ihre Spaghetti und andere Langnudeln auf der Hauptstraße zum Trocknen auf, wie Reiseberichte aus dieser Zeit bezeugen. Heute werden aus hygienischen Gründen Trockner verwendet, die die Nudeln bei niedrigen Temperaturen langsam trocknen lassen, ebenso wie es früher die Winde taten, die durch die Straßen wehten.

Tortiglioni von Gentile

Tortiglioni von Gentile

IGP soll vor Fälschungen schützen

Wenn Sie aufmerksam unseren Shop besuchen, ist Ihnen bei Parmaschinken, Parmigiano Reggiano, Gorgonzola und Co. sicherlich schon der Namenszusatz DOP aufgefallen. Das ist ebenso wie IGP ein Herkunftssiegel, jedoch ist es mit noch strengeren Auflagen verbunden. Für das Siegel IGP, das die Abkürzung für das italienische Indicazione Geografica Protetta muss lediglich ein Herstellungsschritt in der im Namen angegebenen Herkunft erfolgen. Im Fall der Pasta von Gentile ist das eben Gragnano. Das bedeutet, dass das Korn nicht aus der Gegend um Gragnano stammen muss, doch die Herstellung in Gragnano erfolgt. Mit dem neu verliehenen IGP-Status soll verhindert werden, dass Pastahersteller außerhalb Gragnanos vom guten Ruf der Pasta-Stadt profitieren können, indem sie einfach ihre Pasta als Pasta di Gragano bezeichnen.

Pasta von Gentile in Aktion

Pasta von Gentile in Aktion

Der Pastahersteller Gentile aus Gragnano

Zwei Pastahersteller aus Gragnano haben wir in unserem Online-Shop vertreten. Einer davon ist Gentile. Die Pastamanufaktur Gentile wurde bereits 1876 gegründet und ist somit die älteste in Gragnano. Dort werden die Nudeln tatsächlich noch von Hand geformt, eine Fertigkeit, die die jungen Generationen gar nicht mehr beherrschen. Doch Familie Zampino, der Gentile gehört, hat das Glück, noch vier ältere Damen zu beschäftigen, die mit flinken Fingern beispielsweise Fusilli formen. Wie wir von Alberto Zampino erfuhren, gab es 1900 noch 100 Menschen in Gragnano, die diese Fertigkeit besaßen, doch seine vier Angestellten sind die letzten ihrer Art. Ein Video über die Herstellung der Pasta in Gragnano finden Sie hier.

Schreiben Sie uns hier Ihren Kommentar zum Beitrag!