Rezept: Spaghetti alla Carbonara

Pasta, Rezept

Obwohl Tomaten vermutlich als typisch italienische Zutat gelten, gibt es doch einige schmackhafte Pastasaucen, die gar keine Tomaten enthalten. Immerhin wurden die „goldenen Äpfel“ (Pomodoro) erst nach der Entdeckung Amerikas in Italien eingeführt. Spaghetti alla Carbonara ist eines dieser Rezepte. Alla Carbonara bedeutet „nach Köhlerart“, denn der Legende nach ist dieses einfache Gericht mit Speck, Eiern und Käse (Pecorino) von Köhlern zubereitet worden. Tatsächlich wird aber vermutet, dass das Rezept wesentlich jünger ist und mit den Fleisch- und Eierrationen der Alliierten nach Rom kam. Denn besonders die italienische Hauptstadt und die umgebende Region Latium sind bekannt für dieses Rezept.

Zutaten für Spaghetti alla carbonara (4 Personen)

Spaghetti alla Carbonara

Spaghetti alla Carbonara

Vorbereitung: 15 min
Kochzeit: 10 min

400g Spaghetti
150-200g Pancetta oder anderer durchwachsener Speck
100g Parmesan, Pecorino romano oder Grana Padano
4 Ei(er)
2 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer

Zubereitung von Spaghetti alla Carbonara

Die Spaghetti in reichlich Salzwasser nach Packungsangabe kochen. In der Zwischenzeit den Speck in kleine Würfel schneiden und in dem Öl so lange braten, bis das Fett sich aufgelöst hat und der Speck schön knusprig ist. Dann den Topf vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Für eine kalorienreduzierte Zubereitung den Speck in einer beschichteten Pfanne anbraten und/ oder weniger fetten Speck verwenden.

Inzwischen die Eier in einer Schüssel aufschlagen und Käse und Pfeffer hinzufügen. Die Nudeln abgießen, den Speck in die Schüssel geben und nach Belieben nachsalzen. Die noch warmen Nudeln mit in die Schüssel geben. Alles gut durchmischen und servieren. Nach Belieben noch mit etwas Hartkäse und/ oder frisch gemahlenem Pfeffer bestreuen.

Dieses und weitere Rezepte gibt es in unserer Rezeptsammlung. Buon appetito!

Schreiben Sie uns hier Ihren Kommentar zum Beitrag!