Rezept: Tagliatelle noci e pangrattato – Bandnudeln mit Walnüssen

Pasta, Rezept

Herbstliches Rezept mit Walnüssen

Mit Riesenschritten scheint hierzulande der Herbst Einzug zu halten. Und Herbst bedeutet Ernte, also gibt es viele neue Früchte, Gemüse und anderes, was Aktualität in der Küche erhält. Heute sind es Walnüsse. Der Namen hat gar nichts mit den Meeressäugern zu tun, sondern leitet sich von „welsche Nuss“ ab, was je nach deutscher Region auf eine Herkunft aus Italien oder Frankreich weist. Inzwischen ist sie aber auch in vielen deutschen Gärten heimisch und wer mal etwas Neues probieren möchte, dem sei dieses ligurische Rezept mit Bandnudeln (z.B. Tagliatelle) ans Herz gelegt. Schnell zubereitet, vegetarisch und ein typisches Herbstgericht.

Gehackte Walnüsse

Gehackte Walnüsse

  • 500 g Tagliatelle
  • 500 g Walnüsse, gehackt
  • 3 Knoblauchzehen
  • 50 g Butter
  • 80 g Brotkrumen (je nach Geschmack von Weißbrot oder Mischbrot)
  • Milch nach Belieben
  • Salz
  • Schwarzer Pfeffer, gemahlen

Gerätschaften: Tasse, Mörser, Schüssel, Nudeltopf

Zubereitung

Die Zubereitung dauert insgesamt etwa 40 min (hängt etwas davon ab, ob die Walnüsse schon gehackt sind) und ist recht einfach. Also, los geht’s:

Die Brotkrumen in eine Tasse geben und mit Milch bedecken.

Die Walnüsse mit den Knoblauchzehen in einen Mörser geben und zerstoßen. In eine Schüssel umfüllen. Das eingeweichte Brot, ohne es auszudrücken, ebenso wie Salz und Pfeffer hinzufügen, gut vermengen. Die Mischung kann ruhen, solange die Nudeln kochen.

Die Pasta nach Angabe auf der Packung in Salzwasser kochen, abgießen, die Butter unterrühren und die Nuss-Sauce darüber geben. Sofort servieren.

Besten Appetit!

Eine Antwort zu “Rezept: Tagliatelle noci e pangrattato – Bandnudeln mit Walnüssen”

  1. Ben sagt:

    Gutes Rezept, relativ einfach umzusetzen.

Schreiben Sie uns hier Ihren Kommentar zum Beitrag!