Segafredo Espresso

Delikatessen, Espresso

Segafredo Espresso – höchster Kaffeegenuss seit über 30 Jahren

Die Firma Segafredo Zanetti wurde im Jahr 1973 gegründet. Der Gründer war Massimo Zanetti. Das bekannteste Produkt ist der Segafredo Espresso. Die Italiener gelten gemeinhin als die Erfinder des Caffè Espresso, aber der Segafredo Espresso ist unter den vielen italienischen Espressi etwas Besonderes, denn anders könnte man die unglaubliche Erfolgsgeschichte nicht erklären. Segafredo Zanetti ist das einzige Unternehmen, bei dem die Herstellung vom Anbau der Bohne bis zum Abfüllen in die aromageschützte Packung in einer Hand liegt. So kann Segafredo für eine gleichbleibende Qualität garantieren.

Segafredo Espresso – von der Bohne zur Tasse

Aber der Einfluss von Segafredo geht sogar darüber hinaus: Denn auch die Zubereitung von Segafredo Espresso mithilfe von Kaffeevollautomaten und sogar der Genuss aus der Tasse steht unter dem Einfluss von Segafredo. Denn Segafredo stellt auch Automaten her und vertreibt passende Tassen zum Kaffee, jeweils mit dem Logo der Firma versehen. Der Segafredo Espresso für die Vollautomaten wird entweder in Kapseln oder in Kaffeepads (italienische Cialde) gefüllt, wo er bis zur Zubereitung aromagschützt verpackt bleibt.

Segafredo Espresso

Segafredo Espresso

Segafredo Espresso richtig zubereiten

Wenn man einige Punkte beachtet, gelingt auch zu Hause ein exzellenter Segafredo Espresso, wie man ihn aus einer Bar in Italien gewöhnt ist. Der erste Punkt ist die Wasserqualität. Da Leitungswasser in Deutschland unterschiedlich kalkhaltig ist, sollte man am besten Mineralwasser verwenden. So verhindert man auch ein Verkalken der Maschine. Der zweite Punkt ist die richtige Dosierung des Segafredo Espresso: für eine Tasse sind sieben Gramm die richtige Menge. Die meisten Maschinen werden mit einem Messlöffel geliefert, der exakt sieben Gramm fasst. Ein weiterer Punkt zur Beachtung ist, dass der Kaffee dicht und mit glatter Oberfläche im Filter gehalten wird. Dazu nach dem Einfüllen leicht an den Filter klopfen, damit das Pulver zusammenrutscht und die Oberfläche mit dem Stampfer glatt drücken. Auch die richtige Zeit ist wichtig. Der Kaffee sollte in einem gleichmäßigen Strom aus der Düse kommen. Wichtig ist auch die Wartung der Maschine: nach jeder Benutzung sollte der Filter gereinigt werden. Ab und zu sollte auch klares Wasser durch die Maschine laufen. Jetzt steht dem perfekten Genuss von Segafredo Esoresso nichts mehr im Weg.

Schreiben Sie uns hier Ihren Kommentar zum Beitrag!