Olivenöl vom Gardasee: Besuch bei Montecroce Desenzano

Testsieger und Awards

Olivenmühle Montecroce Desenzano

Der sonnige Innenhof

Der sonnige Innenhof

Schon vor einiger Zeit führten uns unsere Entdeckungsreisen in Italien an den Gardasee, wo Domenico und Egidio Ramanzini feines Olivenöl herstellen. Irgendwie war ich damals nicht dazu gekommen, den Reisebericht zu schreiben, aber das wird jetzt nachgeholt.
An den Gardasee fahre ich immer wieder gern. So ein See hat immer eine beruhigende Wirkung, finde ich. Und wenn man das Glück hat, ein Hotel direkt am See buchen zu können, sind die Sonnenaufgänge und –untergänge immer wieder ein wundervolles Erlebnis.

Domenico und Egidio

Domenico und Egidio

Zu Besuch in der Ölmühle Montecroce in Desenzano del Garda

Als wir mit unserem Gustini-Mobil auf den Hof der Ölmühle fuhren, begrüßte uns Egidio. Sein Vater Domenico war nämlich gerade bei den Olivenbäumen, die er täglich kontrolliert. Da konnte er selbstverständlich keine Ausnahme für uns machen. Zum Abendessen war er aber dabei und erzählte uns noch mehr Geschichten rund um seine Ölmühle.
Vorher hatte uns schon Egidio auf dem Grundstück herumgeführt und uns die Olivenölpresse gezeigt. Im sonnigen Hof durften wir frisches Ciabatta mit Olivenöl verkosten. Auf Fragen nach den Preisen vertröstete uns Egidio auf das spätere Treffen mit Domenico.

Olivenöl von Montecroce Desenzano

Olivenöl von Montecroce Desenzano

Harte Preisverhandlungen mit Domenico

Nach dem sehr köstlichen Abendessen ging es ums Eingemachte: Domenico und ich begannen die Verhandlungen um die Preise für sein Olivenöl. Leider wurde mir sehr schnell klar, dass wir auf keinen gemeinsamen Nenner kommen würden. Seine Vorstellungen waren für uns unrealistisch, denn es wären keine fairen Preise für unsere Kunden zustande gekommen.
Der Ausflug hat sich aber dennoch gelohnt, denn die Landschaft und das wundervolle Frühstück auf der Terrasse des Hotels entschädigten uns für das nicht zustande gekommene Geschäft.

Ist das nicht wunderschön?

Ist das nicht wunderschön?

Schreiben Sie uns hier Ihren Kommentar zum Beitrag!