Orciolo d’Oro 2011: Bio-Olivenöle und IGP-/DOP-Olivenöle

Testsieger und Awards

Inzwischen haben auch einige italienische Olivenbauern/-müller auf Bio-Landwirtschaft umgestellt. Daher werden auch in den Bereichen Bio-Olivenöle sowie IGP- und DOP-Olivenöle in den Kategorien mildfruchtig, mittelfruchtig und intensiv fruchtig Preise vom Orciolo d’Oro an die besten italienischen Olivenöle verliehen.

Das Logo des Wettbewerbs

Das Logo des Wettbewerbs

Kategorie leicht-/mildfruchtige Olivenöle Bio

  1. Platz: Cesare Buonamici Moraiolo dell’Azienda Agricola Buonamici – Fiesole (FI) – Toskana
  2. Platz: Legno d’Olivo della Fattoria Altomena – Pelago (FI) – Toskana
  3. Platz: Siculum dell’Azienda Agricola Villa Ponte – Chiaramonte Gulfi (RG) – Sizilien

Kategorie mittelfruchtige Olivenöle Bio

  1. Platz: Cesare Buonamici Frantoio dell’Azienda Agricola Buonamici – Fiesole (FI) – Toskana
  2. Platz: Monovarietale Nocellara del Belice dell’Azienda Agricola Serra di Mezzo – Castelbellino (AN) – Marken
  3. Platz: Ortice della Masseria Frangiosa – Torrepalazzo (BN) – Kampanien
Kaltgepresstes Olivenöl - universell einsetzbar

Kaltgepresstes Olivenöl- hervorragend zum Braten geeignet

Kategorie: intensiv fruchtige Olivenöle Bio

  1. Platz: Sant’Andrìa del Nuovo Oleificio Sandro Chisu – Orosei (NU) – Sardinien
  2. Platz: Villa Zottopera dell’Azienda Villa Zottopera Società Agricola – Ragusa – Sizilien
  3. Platz: Agrestis Bell’omio dell’Agrestis Soc. Coop. Agricola – Buccheri (SR) – Sizilien

concorso nazionale igp dop

Zunehmend erhalten italienische Olivenöle aufgrund der langen Tradition des Olivenanbaus den IGP- oder DOP-Status. Daher hat der Enohobby Club dei Colli Malatestiani für solche Olivenöle auch einen Wettbewerb geschaffen – den Orciolo d’Oro. Zum dritten Mal mussten sich diese Olivenöle der Konkurrenz stellen.

Kategorie leicht fruchtige Olivenöle

  1. Platz: Il Brolo Monocutivar Casaliva Dop Garda Bresciano dell’Azienda Agricola Il Brolo – Polpenazze del Garda (BS) – Lombardei
  2. Platz: Ranieri Dop Aprutino Pescarese del Frantoio Oleario Alfredo Ranieri – Rosciano (PE) – Abruzzen
  3. Platz: Oro Dop Colline Pontine dell’Azienda Agricola Giorgio Maselli – Maenza (LT) – Latium

Kategorie mittelfruchtige Olivenöle

  1. Platz: Cetrone Dop Colline Pontine dell’Azienda Agricola Alfredo Cetrone – Sonnino (LT) – Latium
  2. Platz: Orsini Dop Colline Pontine dell’Azienda Biologica Orsini – Priverno (LT) – Latium
  3. Platz: Cerrosughero Dop Canino dell’Azienda Agricola De Parri Laura – Canino (VT) – Latium

Kategorie intensiv fruchtige Olivenöle

  1. Platz: Villa Zottopera Dop Monti Iblei “Gulfi” dell’Azienda Villa Zottopera Società Agricola – Ragusa – Sizilien
  2. Platz: Agrestis Fiore D’Oro Dop Monti Iblei “Monte Lauro” di Agrestis Soc. Coop. Agricola – Buccheri (SR) – Sizilien
  3. Platz: Principe di Mascio Dop Umbria “Colli Assisi Spoleto” della Società Agricola Mascio – Trevi (PG) – Umbrien

Weitere Olivenöl-Testsieger aus vielen Regionen Italiens finden Sie in unserem Shop. Immer frisch – immer direkt aus Italien!

Schreiben Sie uns hier Ihren Kommentar zum Beitrag!