Die Rebsorte Primitivo

Apulien, Wein

Primitivo = Zinfandel

Einen Wein, der Primitivo heißt, der spricht einen wohl eher nicht an, wenn man vor dem Weinregal steht oder sich durch einen Online-Shop scrollt. Primitiv, das klingt eigentlich schlimmer als Landwein, dabei ist das nur der Name der Rebsorte und die kann ja nun wirklich nichts dafür! Vielleicht wird aber der Wein, der außerhalb Italiens auch als Zinfandel bekannt ist, sowohl außerhalb Italiens als auch innerhalb unter dem Namen Zinfandel in den Handel gebracht. Eigentlich doch schade, dass Primitivo so selten unter seinem italienischen Namen gehandelt wird.

Der für Apulien typische Primitivo-Wein

Der für Apulien typische Primitivo-Wein

Die Rebsorte Primitivo

Die Rebsorte Primitivo wird in Italien vor allem im Absatz des Stiefels, also in Apulien. Außerhalb Italiens ist die Rebsorte Primitivo unter ihrem Synonym Zinfandel hauptsächlich in Kalifornien verbreitet. Der Ursprung liegt laut DNS-Analyse in der kroatischen (und unaussprechlichen) Rebsorte Crljenak Kaštelanski. Mein kroatisch ist jetzt nicht soo gut, aber der zweite Teil suggeriert eine spanische Abstammung… Nach Apulien kam die Rebsorte Primitivo im 18. Jahrhundert. Die Trauben ergeben einen robusten Rotwein, der je nach Reifegrad geschmacklich von Himbeeren bis zu Brombeeren, Anis und Pfeffer reichen kann.

Schreiben Sie uns hier Ihren Kommentar zum Beitrag!