Schwäbische Maultaschen aus dem Kerzenstüble in Gärtringen

Internationale Spezialitäten, Spitzenköchen in Deutschland

Schwäbische Maultaschen sind nicht gleich Schwäbische Maultaschen. Hier gibt es himmelweite Unterschiede.
Die besten Schwäbischen Maultaschen habe ich vor kurzem im Kerzenstüble Gärtringen gegessen. Das Restaurant erhielt seinen Namen, weil es aus einem Kiosk hervorging, der nicht über einen Stromanschluss verfügte und mit Kerzen beleuchtet wurde. Neben Schwäbischen Maultaschen bietet die Küche weitere regionale, aber auch überregionale Küche. Ich war aber wegen der Maultaschen gekommen und probierte einige Varianten aus.

Die Küche im Kerzenstüble ist in der Hand von Spitzenkoch Felix Theurer, der nach mehrjährigem Aufenthalt im In- und Ausland (Schloßhotel Bühlerhöhe, MS Deutschland, Hotel Adlon Berlin, Jöhri´s Talvo St. Moritz, Hotel Vier Jahreszeiten München) seinen Vater am heimischen Herd unterstützt. Er hat diese original schwäbische Spezialität für uns frisch zubereitet.

Schwäbische Maultaschen

Schwäbische Maultaschen

Für die Zubereitung von Schwäbischen Maultaschen werden Zwiebeln klein gehackt und angedünstet. Anschließend wird eingeweichtes Brötchen mit Spinat und Brät gemischt und gewürzt. Die Mischung wird durch den Fleischwolf gedreht und wird so sehr fein. Zuvor wurde Nudelteig ausgerollt, worauf die Masse nun gegeben wird. Dann werden die Ränder des Nudelteigs zusammengerückt. Die fertigen Maultaschen können in ihrer Form dreieckig, rautenförmig oder rechteckig sein. Zum Garen werden sie in kochendes Wasser oder eine Fleischbrühe gegeben.

Über die Entstehung bzw. die Herkunft der Schwäbischen Maultaschen gibt es verschiedene Theorien oder Legenden. Als Liebhaber der italienischen Küche kann auch ich nicht die Ähnlichkeit zu Ravioli und Tortellini bestreiten. Und es ist wohl auch so, dass protestantische Glaubensflüchtlinge das Rezept aus Italien mitgebracht haben könnten. Zudem enthalten sowohl Ravioli als auch Schwäbische Maultaschen meist Spinat, während andere gefüllte Teigtaschen wie russische Pelmeni diese Zutat nicht kennen. Egal, woher sie aber kommen, im Kerzenstüble sind sie am besten!

Fazit: Auf der Durchreise auf der A81 lohnt sich ein Stopp in Gärtringen, nicht nur weil es die einzige Linksausfahrt auf einer deutschen Autobahn hat, sondern auch wegen der köstlichen Schwäbische Maultaschen im Kerzenstüble.
Danke Felix, die Maultaschen waren wirklich sehr lecker. Wir kommen gerne wieder!

Schreiben Sie uns hier Ihren Kommentar zum Beitrag!