La Gallinara s.r.l. Pesto

Ligurien, Spezialitäten aus Italien, unsere Erzeuger

Zu Besuch bei La Gallinara

Unser Ausflug führte uns heute in die Pesto-Manufaktur La Gallinara. Herumgeführt wurden wir von Britta, die eine enge Freundin des Besitzers Marco Natucci ist.

Britta

Britta

Marco ist ein gutaussehender Italiener aus Albenga mit einer Leidenschaft für Pesto. Ihm sind Qualität und Frische besonders wichtig. Pesto alla Genovese ist die Spezialität von La Gallinara, aber sie stellen auch andere Saucen her: Tomatenpesto, Tomaten-Basililkum-Sauce, ligurische Tomatensauce, sonnengereifte und getrocknete Tomaten, Creme aus sonnengetrockneten Tomaten, Saucen mit Anchovies, eingelegte Oliven und viel, viel mehr.

Pestogläser bei der Abfüllung

Pestogläser bei der Abfüllung

Marcos Heimat Albenga liegt im Herzen des Basilikumlandes. Kein Wunder also, dass er den Genuss seiner Leidenschaft mit vielen Menschen teilen möchte. Am wichtigsten sind ihm dabei die Auswahl frischer Zutaten und eine qualitativ hochwertige Verarbeitung. Die Erntezeit für Basilikum liegt in den Monaten Juni und Juli.

Patricio und Daniela haben sichtlich Spaß an der Arbeit

Patricio und Daniela haben sichtlich Spaß an der Arbeit

Drei Mitarbeiterinnen von La Gallinara helfen ihm bei der Auswahl des besten frischen Basilikums, der dann weiterverarbeitet wird.
In der Fabrik war es zwar wegen der alten Abfüllmaschine höllisch laut, aber die Mitarbeiter schien das nicht zu stören. Sie hatten Spaß an der Arbeit, wie man auf dem Foto sieht.

Produktpalette

Produktpalette

Am Ende der Führung hatten wir die Möglichkeit, noch einen genauen Blick auf die Vielfältigkeit der Produkte zu werfen. Neben Olivenöl sind mir noch Kapern in Salzlake, Walnuss-Sauce und Zwiebelsauce ins Auge gefallen. All diese Köstlichkeiten werden Gourmets weltweit vermarktet und bringen seit über 25 Jahren den Geschmack Liguriens in die Welt.

Bei unserem anschließenden Spaziergang durch die Stadt Alassio fiel uns eine Reklame für La Gallinara ins Auge. Das Wetter war übrigens viel besser als es das Bild vermuten lässt. Allein die kleine Stadt ist schon eine Reise wert, mit ihrer mittelalterlichen Befestigungsanlage, die wohl vor allem gegen Pirateneinfälle schützen sollte. Britta hatte uns den la Gallinara-Laden in einer malerischen Gasse empfohlen, aber vor lauter Sightseeing haben wir wohl die Zeit vergessen und standen vor verschlossenem Tor, als wir ankamen.

Reklameuhr

Reklameuhr

Schreiben Sie uns hier Ihren Kommentar zum Beitrag!