Feinschmecker: Testsieger Quattrociocchi Americo Olivastro BIO

Latium

Beim diesjährigen Olivenöltest des Magazins Der Feinschmecker wurde das Quattrociocchi Americo Olivastro BIO der Frantoio Quattrociocchi in der Kategorie „intensiv fruchtig“ auf den ersten Platz gewählt. Die Experten des Feinschmeckers zeigten sich begeistert vom intensiven Duft von Artischocken, grünen Tomaten und Avocado des Quattrociocchi Americo Olivastro BIO.

Quattrociocchi Americo Olivastro BIO

Quattrociocchi Americo Olivastro BIO

Die Olivenhaine, aus deren Oliven das Quattrociocchi Americo Olivastro BIO gewonnen wird, liegen auf den Hügeln von Alatri, mitten in der Ciociaria. Diese Region gehört zu den ältesten, in denen Oliven angebaut werden. Schon die Römer schätzen das Klima und gewannen Olivenöl für unterschiedlichste Zwecke. So lange ist Americo Quattrociocchi noch nicht im Geschäft, aber immerhin so lange, wie es bei seinem Alter möglich ist. Denn schon als kleiner Junge hielt er sich täglich in der Ölmühle auf und hat so wahrscheinlich Olivenöl im Blut. Außerdem stehen in seinem Bücherregal nur Bücher über Oliven und Olivenöl. Kein Wunder also, dass er ein so hochwertiges Öl wie das Quattrociocchi Americo Olivastro BIO herstellen kann.

Schon Americos Großvater war im Olivenöl-Geschäft tätig. Er pflanzte 1850 die ersten Bäume auf dem damaligen Familienbesitz, der 1200 ha Land umfasste. Damals gehörten der Familie insgesamt vier Ölmühlen. Zu dieser Zeit wurde das Olivenöl aber eher für den Eigenverbrauch und die benachbarten Bauern produziert. Erst 1999 begann die Familie Quattrociocchi damit, das flüssige Gold in Flaschen zu füllen. Das Olivenöl aus den Sorten Moraiolo, Frantoio, Leccino und Itrana wurde bereits im Jahr 2002 bio-zertifiziert. Und auch das Quattrociocchi Americo Olivastro BIO ist ein Bio-Öl.

Amerigo Quattrociocchi mit einer Flasche Olio Extra Vergine Quattrociocchi

Amerigo Quattrociocchi mit einer Flasche Olio Extra Vergine Quattrociocchi

Die meisten Oliven sind bei der Verarbeitung zu Quattrociocchi Americo Olivastro BIO noch grün und enthalten daher wenig Bitterstoffe, wodurch das Olivenöl extra vergine einen geringen Säuregehalt aufweist. Die Verarbeitung der Oliven erfolgt von Hand, d.h. die Oliven werden von Hand geerntet und zur Ölmühle gebracht. Die Kaltpressung erfolgt in den erst vor wenigen Jahren angeschafften hochmodernen Pressen. Aber auch die Pflege der Olivenbäume erfolgt nach ökologischen Grundsätzen. Das heißt, dass z.B. gegen die schädliche Olivenfliege keinerlei Pestizide, sondern natürliche Fallen eingesetzt werden. So kann Americo Quattrociocchi garantieren, dass in seinem Quattrociocchi Americo Olivastro BIO keinerlei schädliche Zusatzstoffe enthalten sind.

Schreiben Sie uns hier Ihren Kommentar zum Beitrag!