Nationaler Pistazientag

Gebäck, Sizilien

Für alles scheint es einen besonderen Tag im Kalender zu geben: Nichtrauchertag (31. Mai), Tag des Hundes (6. Juni), Tag der Erfinder (am eh schon völlig mit Ereignissen überladenen 9. November), Tag der Zahngesundheit (25. September) und, und, und. Zweck dieser Ernennung ist es, bestimmte Teile des täglichen Lebens, die allzu oft für selbstverständlich genommen werden und im Bewusstsein hintenan stehen, in den Vordergrund zu rücken und zumindest für einen Tag die Aufmerksamkeit der Menschen darauf zu richten. In manchen Fällen wird auch versucht, bestimmte Ernährungsgewohnheiten in Erinnerung zu rufen. So im Fall „Tag des Butterbrotes“, der jährlich am letzten Freitag im September stattfindet.
Der 26. Januar wurde zum Pistazientag erklärt. Daher möchte ich einige Worte zu dieser mediterranen Knabberei verlieren.

Pesto aus Pistazien

Pesto aus Pistazien

Botanisches zur Pistazie

Man mag vermuten, dass die Pistazie eine Nuss ist. Aber ist sie nicht. Vielmehr gehört sie zu den Steinfrüchten, ebenso wie Mango, Mirabelle, Pflaume, Kokosnuss, Mandel und Pfirsich. Auch Oliven gehören dazu, stechen aber aus der Obstreihe etwas heraus. Aller zwei Jahre können die bis zu 300 Jahre alten Pistazienbäume geerntet werden. Bedeutende Anbaugebiete sind der Iran, die USA und die Türkei. Auch in Griechenland und Syrien gibt es wichtige Anbaugebiete. Über Windbestäubung gelangen die Pollen von den männlichen Bäumen zu den weiblichen. Pistazienbäume sind stark vom Klima abhängig; sie benötigen lange kühle Perioden, um die Samenruhe zu entwickeln. Milde Winter hingegen können den Ertrag erheblich schmälern.

Torrone mit Pistazien

Torrone mit Pistazien

Pistazien in der Küche

Als Knabbereien sind geröstete und gesalzene Pistazien sehr beliebt. Aber auch als Zutat für verschiedenste Lebens- und Genussmittel finden sie Verwendung. Beispielsweise in Mortadella, der italienischen Wurst. Zu den deftigeren Ergebnissen der Pistazien-Verarbeitung gehört eine Pesto-Variation. Leckermäulern wird der Gebrauch von Pistazien in Mozartkugeln, Baklava, Cantuccini und Torrone bekannt sein. Köstlich ist auch ein mit Pistazien verfeinerter Salat.

Lassen Sie Ihrer kulinarischen Kreativität freien Lauf!

Schreiben Sie uns hier Ihren Kommentar zum Beitrag!