Neue Ernte vom Kandlwaalhof eingetroffen!

Obst, Südtirol

Ertragreiche Apfelernte auf dem Kandlwaalhof

Karl Luggin vom Kandlwaalhof hat uns informiert, dass die Apfelernte 2012 im Vinschgau besonders ertragreich war und der Nachschub der köstlichen apfelbasierten Produkte vom Kandlwaalhof gesichert ist.
Auf ihrem Hof im Herzen von Laas (ital. Lasa) und dem angrenzenden Land verarbeitet die Familie Luggin Obst (vor allem Vinschgauer Äpfel und Mirabellen) und Kräuter nach Bio-Qualität. Außerdem werden in der südtiroler Genussmanufaktur Trockenobst, Essig- und Senf-Spezialitäten von höchster Güte erzeugt. Ein ganz besonderes Schmankerl ist auch der verführerisch duftenden Holunderblütensirup.

Intensiv rote Apfelringe

Intensiv rote Apfelringe

Neue Apfelringe aus Weirouge-Äpfeln

Eine weitere Besonderheit neben dem Bio-Standard sind die Weirouge-Äpfel, die ausschließlich auf dem Kandlwaalhof angebaut und verarbeitet werden. Deren Name setzt sich aus Wei- (nach der Fachhochschule in Weihenstephan) und rouge, dem französischen Wort für rot zusammen. Denn diese Äpfel haben ein pinkfarbenes bis sogar rotes Fruchtfleisch. Diese intensive Rotfärbung wird durch einen besonders hohen Anteil an Anthocyanen bewirkt. Dank des hohen Säuregehaltes behält das Fruchtfleisch seine Farbe, wird also nicht unansehnlich braun, wie man es von anderen Apfelsorten kennt.
Daher eignet sich diese Apfelsorte auch besonders für die Trocknung zu Apfelringen, bei denen die intensive Rotfärbung noch deutlicher wird. Aber auch der Weirouge Apfelsaft ist besonders delikat und hat eine angenehme leicht säuerliche erfrischende Note.

Kandlwaalhof Weirouge-Apfelsaft

Kandlwaalhof Weirouge-Apfelsaft

Apfelwein aus Südtirol

Aus diesen besonderen Äpfeln und aus anderen Apfelsorten stellt der Familienbetrieb Luggin jedoch nicht nur Apfelringe her. Auch naturtrüber Apfelsaft mit vielen Vitaminen, fruchtiger Apfelessig und sogar Apfelwein gehört zum Programm des Kandlwaalhofs in Südtirol. Die Rezepte und Verfahren hat Karl Luggin durch seine Eltern kennengelernt, die den Hof ursprünglich bewirtschaftet haben. Aus seiner Kindheit kennt er die natürlichen Aromen und die Liebe zu diesen Genüssen gibt er an seine Kinder und an unsere Kunden mit seinen köstlichen Produkten weiter.

Schreiben Sie uns hier Ihren Kommentar zum Beitrag!