Die Provinz Perugia

Umbrien

Perugia in Umbrien

Die Provinz Perugia liegt in der norditalienischen Region Umbrien (italienisch: Umbria). Bis 1927 war die Provinz identisch mit der Region, doch dann hat sich die Provinz Terni abgespalten. Die Hauptstadt der Provinz heißt gleichnamig Perugia.
Weitere wichtige und teilweise auch recht bekannte Städte der Provinz sind Foligno, Città di Castello, Spoleto, Gubbio, Assisi und Bastia Umbra.
Der Fluss Tevere durchfließt die Provinz Perugia und ein beliebtes Ausflugsziel ist der Lago di Trasimeno, der über die A1 von Rom nach Florenz zu erreichen ist.

Die Albornoz-Burg über Spoleto

Die Albornoz-Burg über Spoleto

Die Stadt Spoleto in der Provinz Perugia

Spoleto hatte schon vor der Antike eine wichtige strategische Lage. Der Stamm der Umbrer umfasste seine Siedlung schon im 5. vorchristlichen Jahrhundert mit einer Mauer. Die Via Flamnia als Handelsweg lief dort entlang. Das antike Forum liegt noch heute unter dem Marktplatz. Unter langobardischer Herrschaft wurde Spoleto ein Herzogtum und später Teil des Heiligen Römischen Reiches. Noch heute zeugen das Römische Theater und das Amphitheater, die Ponte Sanguinario (dt. Blutige Brücke), der Palazzo Comunale aus dem 13. Jahrhundert neben anderen Palazzos, die Basilika San Salvatore (Teil des UNESCO-Weltkulturerbes) und andere Kirchen von der reichen Geschichte der Stadt.
Die Partnerstadt in Deutschland ist übrigens Schwetzingen.

Assisi - Heimat des Heiligen Franziskus

Assisi – Heimat des Heiligen Franziskus

Assisi – Heimat des Heiligen Franziskus

Assisi ist vor allem durch ihren wirkungsreichen Sohn Franziskus (oder Franz) bekannt. 1208 gründete Franz von Assisi hier den Franziskanerorden und wenige Zeit später den Klarissinnenorden für Nonnen. Bis zum 13. Jahrhundert blieben die Stadtgrenzen der Römer erhalten, danach expandierte die Fläche.
Heute ist die Stadt ein Ziel von Pilgern, die den Heiligen Franz wegen seiner Friedfertigkeit und seiner Liebe zu Tieren verehren. Dass Aufstellen von Krippen mit Ochs und Esel zur Weihnachtszeit geht beispielsweise auf Franz von Assisi zurück; in der Bibel werden diese Tiere in der Weihnachtsgeschichte nicht erwähnt.
1997 wurde Assisi von einer Serie von Erdbeben heimgesucht, die viele Gebäude beschädigten, doch der Wiederaufbau geschah schnell und die Basilica di San Francesco konnte schon nach weniger als zwei Jahren wieder eröffnet werden.

Schreiben Sie uns hier Ihren Kommentar zum Beitrag!