Herbst-Rezept: Pizza mit Coppa und Steinpilzen

Rezept

Pizza mit Coppa und Steinpilzen

Pizza mit Coppa und Steinpilzen ist ein schönes deftiges Rezept für die Herbstzeit. Am besten schmeckt sie natürlich mit selbst gesammelten Steinpilzen, aber falls man kein Pilzkenner ist, sollte man sich besser auf gekaufte Steinpilze verlassen. Das rustikale Aroma wird durch die Verwendung von Coppa unterstützt. Diese Spezialität ähnelt im Schnittbild eher einem Schinken, wird aber den Salamis zugeordnet. Denn Schinkel wird aus Schenkelfleisch zubereitet, während für Coppa (italienisch für Nacken) das Nacken- oder Schulterfleisch verwendet wird.

pizza mit coppa und steinpilzen

Ofenfrische Pizza mit Coppa und Steinpilzen

Zutaten für Pizza mit Coppa und Steinpilzen

Verwenden Sie für den Pizzateig italienisches Mehl tipo 00. Sie werden den Unterschied beim Kneten und Verarbeiten merken. Wenn Sie Zeit am Vorabend haben, empfehle ich das Caputo rosso, das sehr lange gehen kann. Wenn Sie weniger Zeit haben, nehmen sie das Caputo blu, das auch nach nur einer halben bis ganzen Stunde Gehzeit exzellente Ergebnisse bringt.
Folgende Zutaten brauchen Sie für die Pizza mit Coppa und Steinpilzen:

+ 500 g Mehl Type 00 zzgl. etwas mehr zum Verarbeiten
+ 1 TL Zucker
+ 1 Würfel Hefe
+ 1 TL Salz
+ 300 ml lauwarmes Wasser
+ 6 EL natives Olivenöl extra zzgl. etwas mehr zum Bestreichen
+ 200 g Steinpilze, klein geschnitten
+ 2 rote Zwiebeln, geschält, in Spalten geschnitten
+ 200 g Taleggio
+ 150 g Coppa
+ Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zubereitung von Pizza mit Coppa und Steinpilzen

Das Mehl und das Salz in einer Schüssel vermengen. Zucker, zerbröselte Hefe und das lauwarme Wasser verrühren, bis sich Zucker und Hefe aufgelöst haben. Die Mischung mit 4 EL Öl zum Mehl geben und gründlich verkneten, bis ein glatter Teig entstanden ist.
Dann den Teig zu einer Kugel formen und abgedeckt in einer Schüssel an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen.
Den Backofen auf 230 Grad Celsius/Gas Stufe 8 vorheizen. Steinpilze in einer Pfanne mit 2 EL Olivenöl kurz anbraten, bis sie Farbe annehmen.
Den vorbereiteten Teig in 4 Stücke teilen, auf der bemehlten Arbeitsfläche rund ausrollen und auf mit Backpapier belegte Backbleche legen. Jede Pizza mit etwas Öl bestreichen, dann die Steinpilze und die Zwiebelspalten darauf verteilen. Mit Salz und Pfeffer würzen, dann den Taleggio darüber verteilen.
Die Pizzen im vorgeheizten Ofen ca. 25 Minuten backen, dann herausnehmen, mit Coppa belegen und servieren.

Dieses und viele weitere köstliche italienische Rezepte finden Sie im Magazin So is(s)t Italien (www.soisstitalien.de).
Foto und Styling: Frauke Antholz

Eine Antwort zu “Herbst-Rezept: Pizza mit Coppa und Steinpilzen”

  1. […] Der Geschmack des Rotschmierkäses ist intensiv kräftig, sehr würzig und passt perfekt zu knusprigem Ciabatta. Kurzum: Wer lang gereiften Camembert mag, sollte den Taleggio D.O.P. übrigens unbedingt einmal als Alternative probieren. Der Fettgehalt entspricht in etwa dem eines Camemberts. In Italien serviert man den Käse mit der roten Rinde gerne mit süßen Zutaten, wie Birne oder Trüffelhonig. Die Kombination mit Bittersalaten, wie beispeilsweise Radicchio oder Ruccola gehört zu den traditionellen Klassikern der vegetarsichen Küche. Und auch im Risottto oder in der Polenta ist geschmolzener Taleggio einfach köstlich. Weil der weiche Taleggio sehr gut schmilzt, kann man ihn sogar für Pizza verwenden. Hier auf dem Blog finden Sie ein tolles Rezept für Pizza mit Coppa und Steinpilzen. […]

Schreiben Sie uns hier Ihren Kommentar zum Beitrag!