Venusmuscheln

Rezept

Venusmuscheln zubereiten

Venusmuscheln gelten seit der Antike als Delikatesse. Die Liebesgöttin Aphrodite wurde oft als aus einer Muschel geboren dargestellt. Am bekanntesten ist sicher die Darstellung von Botticelli.
Venusmuscheln sollten – wie alle Meeresfrüchte – am besten frisch zubereitet werden. Da sie nur in warmen Salzgewässern vorkommen, sind sie in Deutschland frisch kaum zu erhalten. Aber so gibt es für Muschelliebhaber eine Sache mehr, auf die sie sich beim Urlaub am Mittelmeer freuen können.
Wer die Venusmuscheln selbst zubereiten möchte, sollte vor dem Garvorgang die bereits geöffneten Muscheln aussortieren. Beim Kochen öffnen sich die guten Muscheln, so dass man nach dem Garen die noch geschlossenen ebenfalls aussortieren muss.

Venusmuscheln kochen

Das Fleisch der Venusmuscheln wird besonders gern für Pastasaucen verwendet. Ein klassisches Rezept ist Spaghetti alle vongole oder Spaghetti mit Venusmuscheln. Selbstverständlich können Sie auch andere Langnudeln wie Tagliatelle für dieses Rezept verwenden. Auch für Suppen oder Eintöpfe von Meeresfrüchten werden Venusmuscheln gern verwendet. Ein Rezept für Muschelsuppe wartet in unserer Rezeptsammlung auf Ihre Kochkünste.
Wenn Sie die Muscheln selber kochen, passt dazu in aller Regel Weißwein, der auch in einigen Rezepten als Zutat vorkommt.

Pasta mit Venusmuscheln

Pasta vongole

Venusmuscheln kaufen

Wenn Sie keinen Zugriff auf frische Muscheln haben, aber auf diese Delikatesse nicht verzichten möchten, empfehle ich Ihnen die Venusmuscheln aus dem Glas aus unserem Shop. Sie sind m Glas in ihrem eigenen Saft eingelegt, der mit Zitrone verfeinert ist. Diesen aromatischen Sud können Sie beim Kochen gleich verwenden.
Wenn Ihnen die Zubereitung der Pastasauce mit Venusmuscheln zu aufwendig ist, können Sie die Sauce bereits fertig bei uns kaufen. Auch weitere Meeresfrüchte finden Sie in unserem Shop.

Schreiben Sie uns hier Ihren Kommentar zum Beitrag!