Die kleine Kaffeerösterei Manaresi in der Toskana

Espresso, Toskana, unsere Erzeuger

Gestern besuchten wir die kleine traditionelle Kaffeerösterei Manaresi in Florenz. Sie liegt in der Via de‘ Lamberti, ganz nah bei der Kirche OrSanMichele. Es ist die älteste Kaffeerösterei in der Toskana, denn sie besteht seit 1898. Wenn man die Rösterei Manaresi bzw. den zugehörigen Laden betritt, ist das wie ein Schritt in eine andere Zeit. Die Wände sind mit Edelhölzern verkleidet und mit Spiegeln behangen und das Messing des Interieurs schimmert golden. Und dann der Duft von frisch gemahlenem Kaffee… Wirklich ein Traum.

Bohnen Manaresi

geröstete Kaffeebohnen

Als wir dort waren, kamen andere Gäste herein, um Kaffee zu trinken und ihr Kaffeepaket zu kaufen. Manaresi produziert für den Laden keinen Vorrat, sondern der Kaffee wird frisch geröstet und nach Bedarf gemahlen verpackt und direkt an den Kunden weiter gegeben. In der Zwischenzeit genießen die wartenden Kunden eine köstliche Tasse Kaffee. Man kann selbstverständlich vorbestellen, wenn man die Zeit nicht warten möchte, aber Manaresi röstet und mahlt nur für jeden Kunden persönlich. Da ist man eben wirklich noch ein individueller Kunde und nicht ein anonymer Verbraucher.

Espresso Manaresi

Roberto bereitet für uns Kaffee zu

Für den Verkauf außerhalb des kleinen Ladens in Florenz wird aber auf Vorrat produziert, sowohl geröstete Bohnen in der Dose und im Aromapack als auch gemahlener Kaffee in der Dose. Aber auch Cialde, die praktischen Kaffeepads, die immer beliebter beim Verbraucher werden, weil sie so leicht zu handhaben sind, hat Manaresi im Angebot. Inzwischen hat Manaresi auch eine eigene Kollektion von Tassen für Espresso und Cappuccino herausgebracht.

Roberto Benozza, der Besitzer von Manaresi, ist in den Bars und Restaurants in Florenz und Umgebung bekannt und sein Kaffee wird auch dort gern verwendet. Zum Beispiel trafen wir einen älteren Herrn und seine Frau, die Roberto besuchen wollten. Gemeinsam mit ihm wollten sie einen Kaffee trinken und sich an die Zeiten erinnern, als der ältere Herr eine kleine, aber immer gut besuchte Bar im Zentrum von Florenz besaß.

Wir haben uns auch die Rösterei angeschaut, die an den Laden angegliedert ist. Darüber werde ich morgen berichten.

Schreiben Sie uns hier Ihren Kommentar zum Beitrag!