Salone del Gusto – Slowfood-Messe in Turin

Antipasti, Balsamico, Feinkost-Messen

Die Slow-Food-Messe „Salone del Gusto“ in Turin dauert ganze fünf Tage und wir waren am 23. Und 24. Oktober mit dabei. Die Philosophie „gut, sauber und fair“ soll die Harmonie zwischen Natur, Produzent und Verbraucher (im Slow-Food-Sinn als „Co-Produzent“ bezeichnet) vermitteln. Nachhaltigkeit ist das Stichwort der Stunde. Die Messe soll aber nicht nur über neue Produkte informieren, sondern vor allem auch zu nachhaltigem Genuss erziehen. So konnte man in Halle 2 des Salone del Gusto einem „tugendhaften Weg“ folgen und alles über den Anbau der Rohstoffe, die Verarbeitung und auch das richtige Lesen der Etiketten an Lebensmitteln lernen.
Sehr, sehr viele Hersteller haben sich vorgestellt, aber ich möchte nur über eine Auswahl berichten:

Fratelli Burgio

Fratelli Burgio

Italiener wie aus dem Bilderbuch lernten wir kennen, als wir den Stand der Fratelli Burgio aus Sizilien besuchten. Temperamentvoll und lustig waren sie und wir hatten eine Menge Spaß mit ihnen. Burgio verarbeitet sizilianisches Gemüse und Obst zu Eingelegtem (ganze Artischocken, gesalzene Kapern, sizilianisches Pesto, Creme aus kleinen Artischocken und so weiter) und Konfitüren und Marmeladen (Birnen, Orangen, Mandarinen, Trauben und Zwiebeln(!)). Die sonnenverwöhnten Tomaten verarbeiten sie zu getrockneten Tomaten, Tomatensauce und anderen Leckereien. Aus Oliven zaubern sie eingelegte Oliven, Olivenpaté und diverse Antipasti.

eine Wand aus San-Daniele-Schinken

eine Wand aus San-Daniele-Schinken

Eine ganz andere Produktpalette hat die Pasticceria Barbero. Diese Pasticceria hat ihren Sitz in Cherasco und wurde von Marco Barbero Ende des 19. Jahrhunderts gegründet. Er stammte aus armen Verhältnissen und zog in jungen Jahren nach Turin, um das Chocolatier-Handwerk zu erlernen. Mit dem Abschluss in der Tasche ging er zurück nach Cherasco, wo er seine Manufaktur eröffnete. Der Laden ist heute immer noch in diesen alten Gebäuden mit Arkaden und geschwungenen Formen untergebracht. In Vitrinen werden die Meisterstücke aus dem braunen Gold ausgestellt. Zu den Kunden dieser historischen Bar gehörte die Familie Borghese, berühmte Schauspieler, König Vittorio und, und, und. Wie Willy Wonka war er immer auf der Suche nach neuen Aromen und gilt so auch als der Erfinder der berühmten „Baci di Cherasco“.

Ein weiterer Hersteller von Marmeladen ist Scyavuru aus Sizilien. Auf dem Slow-Food-Sektor sind sie besonders für ihre Erdbeeren bekannt, die Fragolina, die seit 80 Jahren in Ribera angebaut wird. Ihr Aroma ist einzigartig und unterscheidet sich nicht nur von „normalen“ Erdbeeren, sondern auch von der aromatischeren Walderdbeere. Neben Erdbeermarmelade wird auch solche aus sonnengereiften Orangen, Mandarinen und Limonen eingekocht sowie Konfitüren aus Feigen, Trauben, Pfirsichen, Pflaumen, Aprikosen und wieder Zwiebeln kreiert. Aber auch herzhafte Speisen wie Pâtés und Pestos aus Oliven und Pistazien werden in Gläser abgefüllt.

Nduja - scharfe Salami von Luigi Caccamo

Nduja – scharfe Salami von Luigi Caccamo

Etwas ganz Anderes fanden wir am Stand von Luigi Caccamo, nämlich die kalabrische Salami namens `Nduja. Dafür wird bestes Schweinefleisch und frische Peperoncini verwendet. Da die Wurst verhältnismäßig kurz trocknet, ist sie nicht so hart wie herkömmliche Salami, sondern streichfähig. Man kann sie dadurch auch als Füllung verwenden.

Antica Dispensa Pasta-Geschenkbox

Antica Dispensa Pasta-Geschenkbox

Einen sehr edlen Eindruck macht die Firma Antica Dispensa aus Monforte d’Alba (Piemont). Sie wurde 1986 von Feruccio Ribrezzo gegründet und jetzt von den Kindern weitergeführt. Sie haben ein reichhaltiges Sortiment, das in wunderschönen Verpackungen dargeboten wird. Darunter sind Saucen und eingelegte Gemüse. Ihre Pasta wird noch mit Bronzeformen hergestellt, was ihnen einen guten Halt für die Saucen bietet. Die Nudeln sind in dekoratives Spitzenpapier gewickelt, was dem einfachen Gericht Pasta einen vornehmen Touch verleiht. Das Familienwappen auf den Verpackungen trägt auch dazu bei. Die neueste Herausforderung an die Firma ist die Herstellung von hochwertigen Essigen aus D.O.C.-Weinen.

Farbenpracht pur an diesem Stand mit knackigem Gemüse

Farbenpracht pur an diesem Stand mit knackigem Gemüse

Vor dem Gebäude der Salone del Gusto waren Gemüsestände von Eataly aufgebaut. Das ist immer so ein schöner Anblick mit dem farbenfrohen und frischen Gemüse, dass ich da auch Fotos machen musste.

Schreiben Sie uns hier Ihren Kommentar zum Beitrag!