FEINSCHMECKER: Bester Koch des Jahres

Spitzenköchen in Deutschland

Bester Koch des Jahres: Harald Wohlfahrt

Zum besten Koch des Jahres in ganz Deutschland wählten die Kritiker des FEINSCHMECKERS Harald Wohlfahrt. Er ist in der Schwarzwaldstube in Baiersbronn tätig und verzaubert dort die Gäste mit seinen Kreationen. Dass er neben der Auszeichnung durch den FEINSCHMECKER außerdem drei Michelin-Sterne seit Jahren verteidigen kann und bekam sogar 2004 das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen, nachdem er bereits zweimal für seine Verdienste für das Land Baden-Württemberg ausgezeichnet worden war. Zu den bekanntesten Schülern Harald Wohlfahrts gehören Joachim Wissler, Klaus Erfort und Ralf Zacherl. Erstere beiden wurden in diesem Jahr ebenfalls vom FEINSCHMECKER ausgezeichnet.

Zweiter Platz: Heinz Winkler

Der Zweitplatzierte Heinz Winkler steht in seinem eigenen Restaurant in der Residenz Heinz Winkler in Aschau am Chiemsee am Herd. Er lernte unter anderem beim namhaften Paul Bocuse. Um alle seine Auszeichnungen aufzuzählen, ist hier nicht Platz genug. Es sei aber erwähnt, dass Heinz Winkler bereits mehrfach drei Sterne im Guide Michelin verliehen bekam und 2001 ebenfalls das Bundesverdienstkreuz verliehen bekam. Mit 31 Jahren war 1981 er der jüngste Koch, der mit drei Michelin-Sternen ausgezeichnet wurde.

Dritter Platz: Joachim Wissler

Der Wohlfahrt-Schüler Joachim Wissler erreichte in diesem Jahr den dritten Platz in der Kategorie Bester Koch des Jahres im Magazin DER FEINSCHMECKER. Er ist im Vendôme in Bergisch Gladbach für die exzellente Küche zuständig. Dank seines Bestrebens erreichte er bereits nach einem Jahr im Vendôme den ersten Michelin-Stern und hat die Anzahl inzwischen auf drei ausbauen können. Weltweit hat er das Restaurant innerhalb weniger Jahre auf Platz 25 gebracht. Im Jahr 2001 wählten die Kritiker des FEINSCHMECKERS das Vendôme zum Restaurant des Jahres, ein hart umkämpfter Titel.

Bester Koch: Die Plätze 4-10

Auch die danach Platzierten sollten nicht unerwähnt bleiben. Den vierten Platz belegte Helmut Thieltges aus Dreis, danach folgten der Wohlfahrt-Schüler Klaus Erfort aus Saarbrücken, Sven Elverfeld aus Wolfsburg, Nils Henkel aus Bergisch Gladbach, Hans Stefan Steinheuer aus Bad Neuenahr, Hans Haas aus München und Christian Bau aus Nennig. Allen Gewinnern sagt Gustini herzlichen Glückwunsch!

Wenn Sie sich an den Rezepten der Meisterköche probieren wollen, besuchen Sie unsere Rezeptseite!

Schreiben Sie uns hier Ihren Kommentar zum Beitrag!